beat sterchi

St.Maurice, 28.Januar 2009

Alles Paletti

St. Maurice liegt nicht oben am Licht im Engadin. St.Maurice ist nicht St. Moritz. St. Maurice duckt sich zwischen die Felsen hinab und kauert bescheiden über der Rhone, die sich wild und gefährlich hier einst überbrücken liess. Ein Kloster folgte, auch eine Kapelle im Fels. Dann eine gigantische Festungsanlage, ein Sperrfort dahinter. Haubitzen in Panzertürmen, Geschütze in Flankiergalerien, Schnellfeuerkanonen, Stacheldraht, Elektrozentrale, Trinkwasserreservoir. Eine Festung eben.
Aber noch heute gibt es eine Grand Rue nicht ohne Charme. Claro, mit diesen weissen Bergenspitzen darüber so nah und so rosig rosa im Abendlicht und das Rest. Philosophe, wo es sehr redlichen Dôle aus einer Flasche gibt, auf der das Bild des Skistars Didier Défago klebt. Und noch einen Schuhmacher gibt es wie sonst fast nirgends mehr. Cordonnerie P. Costanza. Réparations rapides.
Fährt man aber mit dem Zug weiter, kreuzt dieser bald die Autobahn und dort kommt ein Lastwagen der Post daher gelb und kaum zu übersehen, auf dem in grossen schwarzen Lettern steht:
ALLES PALETTI


< bersicht