beat sterchi

La Terrasse Château Frontenac, 23. Juni 2008




Bern, den 23. Juni 2008

Es gibt Orte, die müssen vorkommen, die müssen einfach erwähnt werden, ob es dazu nun etwas zu erzählen gibt oder nicht. Ein solcher ist die, der Stadt Québec vorgelagerte Terrasse in Kanada. Eigentlich ein riesiges Promenadendeck aus Holzplanken hoch über dem St. Lorenzstrom. Nichts Ausserordentliches ist mir dort passiert, niemand hat mir dazu Haarsträubendes zugetragen. Und doch habe ich das Verlangen, diese Terrasse zu erwähnen. Sie muss einfach erwähnt werden.
Ein Bild dazu habe ich schnell gefunden, auch den richtigen offiziellen Namen. Sie heisst: La Terasse Château Frontenac.
Dieses Schloss ist aber kein Schloss, sondern ein Hotel und zwar haben hier im Hitlerkrieg die Mächtigen der Alliierten über Europa verhandelt. Das habe ich nicht vergessen. Und genau hier befand sich so etwas wie das Tor zum Kontinent. So steht dieses Schloss da, und wer auf der weiten Terrasse mit hallenden Schritten hin und her geht, hoch über der sich schon hier anbahnenden, fast grenzenlosen Weite, hoch über dem Strom, der aus dem Herzen Amerikas kommt, der geht mit der Geschichte und der erinnert an die ersten Schritte, die von Europäern hier unternommen worden sind. Wer weiss in was für Schuhen.



< bersicht