beat sterchi

Auf der Autobahn nach Süden, 14. Mai 1987





 Ab Hannover fuhr ein anderer Arbeitsloser mit, der nach einem Jahr ohne Arbeit und ohne jegliche Unterstützung, derart abgemagert war, dass ihm alle seine Sachen zu gross waren und  er in geborgten Klamotten neben mir sass! Ohne Geld in der Tasche, ausgehungert wollte er nach Würzburg, weil er sich dort eine Bescheinigung ausstellen lasse musste. Er hoffte, dass ihn nach mir, noch ein Lebensmitteltransporter hinten aufladen möchte! Heute früh aber, sagte er, da sei es ihm gut gegangen, da habe ihm ein Fahrer etwas Tabak geschenkt. Als ich ihn fragte, warum er seine nun schon ein Jahr dauernde Irrfahrt durch die Bundesrepublik nicht aufschreibe, und so versuche, auf Zeitungsredaktionen ein bisschen Geld zu verdienen, wehrte er ab. Aufschreiben wolle er all dies ganz sicher, aber für ihn, um es zu verarbeiten aber sonst interessiere das doch keinen. Auf den Redaktionen sagen die bloss, sie hätten schon genug Bettler und Arbeitslosengeschichten passten nicht ins Bild, da die Meinung, Arbeitslosigkeit sei selbst verschuldet und Leute wie er, seien arbeitsscheu, sehr verbreitet sei.


< bersicht